Erfolgreicher Wechsel nach Cusa bei der Unfallkasse Sachsen-Anhalt (UK ST)

Die Cusa-Lösungen des SIGUV-Premiumpartners HDP GmbH konnten erneut ihre Flexibilität und Modularität unter Beweis stellen und planmäßig zum 9. Januar 2017 auch für die Unfallkasse Sachsen-Anhalt (UK ST) in allen Organisationseinheiten und mit allen Drittsystemen erfolgreich in Produktion gehen.

Unter der aktiven Begleitung durch Herrn Keuter, Gesamtprojektleiter, wurde die Softwarelösung Cusa konsequent und erfolgreich in das individuelle und trägerspezifische Umfeld der Unfallkasse Sachsen-Anhalt eingepasst.

Die Einführung der Software wurde durchgängig qualitätsgesichert, bestehende Datenbestände wurden migriert und alle Drittsysteme problemlos angebunden. Auch die nutzungsnahe Ausbildung der Mitarbeiter und deren effektive Vorbereitung auf die neue Softwarelösung standen im Fokus des Wechsels nach Cusa.

Die HDP-Produkte stehen für nahtlose Integration, Passgenauigkeit und Flexibilität. „Wieder einmal mehr hat sich diese HDP-Aussage als stimmig erwiesen“, so Keuter.

Cusa MuB, Cusa Prävention und Cusa Reha & Leistung sind eine passgenaue, gleichzeitig fachlich und technisch flexible und moderne Branchenlösung der HDP GmbH. Alle Produkte des Cusa-Produktportfolios orientieren sich an den Anforderungen der SIGUV-Partner, deren Fachabteilungen und Geschäftsprozessen.

Mit der erfolgreichen Einführung der Cusa-Anwendungsfamilie werden alle zentralen und strategischen Aufgabenfelder der Berufsgenossenschaften und Unfallträger – nun auch der Unfallkasse Sachsen-Anhalt - abgedeckt.

Die SIGUV-Gemeinschaft hat mit der Vorgehensweise in diesem herausfordernden Projekt ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Die Weichen für künftige Migrationen sind gestellt.

Gesamtprojektleiter Udo Keuter, Dipl. Verw.wirt (VWA)

Vom ehemaligen US-Präsidenten Eisenhower stammt der Satz: „Pläne sind nichts, Planung ist alles." Dies haben wir auch in diesem anspruchsvollen Projekt beherzigt: Eine zielgerichtete Projektplanung und das konsequente Ausrichten an den gemeinsam vereinbarten Kommunikations- und Projekt-werkzeugen sicherte uns den gemeinsamen Erfolg. Die Flexibilität der Cusa Software haben wir bei der Umsetzung spezifischer fachlicher Anforderungen und notwendiger Prozessmodellierungen der UK ST aufgezeigt.


Gesamtprojektleiter Udo
Keuter, Dipl. Verw.wirt
(VWA)